043 211 51 51 info@ifa.ipso.ch
KONTAKT

Regelung für eidg. Fachausweise und Diplome

Bundesbeiträge für Vorbereitungskurse zu eidg. Prüfungen

Absolvierende von Kursen, die auf eine eidgenössische Prüfung vorbereiten, werden vom Bund ab 1. Januar 2018 direkt finanziell unterstützt. Neu erhalten die Absolvierenden 50 Prozent der anrechenbaren Kursgebühren zurückerstattet.

Per 1. Januar 2018 regelt der Bund die finanzielle Unterstützung der Vorbereitungskurse auf Berufsprüfungen (eidg. Fachausweise) und höhere Fachprüfungen (eidg. Diplome) neu. Es werden nicht mehr die Schulen, sondern die Studierenden direkt subventioniert. Mit diesem subjektorientierten Finanzierungssystem werden die Bundesbeiträge direkt an Personen ausbezahlt, die einen vorbereitenden Kurs für eine eidgenössische Berufs- oder höhere Fachprüfung besucht haben und im Anschluss daran eine eidgenössische Prüfung absolvieren.

Den Absolvierenden werden 50 Prozent der anrechenbaren Kursgebühren zurückerstattet. Die Obergrenze liegt bei einer Berufsprüfung bei CHF 9‘500 (Kursgebühren: CHF 19‘000) und bei einer höheren Fachprüfung bei CHF 10‘500 (Kursgebühren: CHF 21‘000). Kursteilnehmende können die Bundesbeiträge nach Absolvieren der eidgenössischen Prüfung beantragen, unabhängig davon, ob die Prüfung bestanden wurde.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein:

  • Die Kurse müssen auf eine eidgenössische Prüfung vorbereiten.
  • Die Kurse müssen auf der Liste der vorbereitenden Kurse (Meldeliste) stehen.
  • Die Absolvierenden müssen die Kursgebühren an die Kursanbieter zahlen.
    Kursgebühren, die von Dritten (z.B. Arbeitgebern, Branchenverbänden, weiteren Finanzierern) direkt an die Kursanbieter bezahlt werden, sind von den Bundesbeiträgen ausgenommen.
  • Die eidgenössische Prüfung muss absolviert werden (unabhängig vom Prüfungserfolg).
  • Der Wohnsitz muss in der Schweiz sein.

Bundesbeiträge beantragen
Auf der Webseite des Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI erhalten Sie weitere Informationen zu den Voraussetzungen und wie Sie die Bundesbeiträge beantragen können. 

Die Absolvierenden von eidg. Prüfungen mit Wohnsitz in der Schweiz können die Bundesbeiträge ab 1. Januar 2018 direkt über das Onlineportal des SBFI beantragen. 

Weitere Informationen:
Infoflyer «Der Bund unterstützt Sie finanziell»
Webseite SBFI, inkl. Erklärvideo


Regelung Fürstentum Liechtenstein

Für Absolvierende mit Wohnsitz im Fürstentum Liechtenstein gelten andere Beiträge und Bestimmungen. Bitte kontaktieren Sie uns bei Bedarf.


  • Warum IFA? – herausragende Erfolgsquoten

    Ihr Erfolg an der Prüfung und Ihre Zufriedenheit über unsere Ausbildung sind unsere wichtigsten Anliegen. Dafür geben wir unser Bestes!

  • Warum IFA? – zusätzliche Abschlüsse

    Während des Studiums haben Sie die Möglichkeit, diverse international anerkannte Zertifikate abzuschliessen!

  • Warum IFA? – Qualifikationsverfahren

    Unser Qualifikationssystem ermöglicht Ihnen während des Studiums Theorie und Praxis miteinander zu verknüpfen!

  • Warum IFA? – Standorte

    Zentral gelegene und moderne Standorte, mit der Möglichkeit Probelektionen zu besuchen

  • Warum IFA? – Gute Noten für gute Schulen

    Unsere Werte „Qualität, Kompetenz und Erfolg“ sprechen für sich, jedes Jahr absolvieren mehr als 200 Studentinnen und Studenten die Höhere Fachschule mit Erfolg. Dieser Qualitätsstandard wird durch die Zertifizierung nach ISO 29990 sichergestellt!