043 211 51 51 info@ifa.ipso.ch
KONTAKT

Smart Airport City – Digitalisierung und IoT für einen Flughafen

Donnerstag, 23. Mai 2019
Flughafen Zürich

Design Thinking. Visionen. Use Cases.

Drei Referenten präsentieren Digitalisierungsprojekte rund um den Flughafen Zürich und aus der Automobilbranche:

  • Edelweiss Air – Cloud Transition mit Azure
    Stefan Graf, Head of IT Edelweiss Air

  • Blockchain und «Single Point of Truth»
    Peter Gassmann, CCO AdNovum Informatik AG

  • Smart Airport City – Flughafen Zürich und «The Circle»
    Konrad Zöschg, CIO Flughafen Zürich AG

       

Stefan Graf
Head of IT Edelweiss Air
Peter Gassmann
CCO AdNovum Informatik AG
Konrad Zöschg
CIO Flughafen Zürich

Digitale Transformation, Internet of Things (IoT), Blockchain und Cloud sind in aller Munde. Doch was bedeutet dies für betroffene Firmen und wie gehen sie mit diesen neuartigen Technologietrends um? Das technisch hochkomplexe Umfeld eines Flughafens stellt eine grosse Herausforderung an innovative Technologien dar. Im Hintergrund arbeiten die verschiedenen Abteilungen an neuen Lösungen: Flugbuchungen werden einfacher, Transaktionen sicherer, Dienstleistungen lassen sich schneller abwickeln und einfacher verfolgen. 

Wir zeigen Ihnen anhand von drei Digitalisierungsprojekten wie Sie mit neuen Technologien zum Beispiel Service Excellence erreichen und bei den Kunden statt Zufriedenheit sogar Begeisterung auslösen. Sie erhalten einen exklusiven Blick hinter die Kulissen und werden mit Lösungsansätzen, Ideen und Visionen für Ihr eigenes Transformationsprojekt versorgt. 

  

Die Use Cases

Edelweiss Air – Cloud Transition mit Azure
Stefan Graf, Head of IT Edelweiss Air

Für viele starten die Ferien schon bei der Buchung des Fluges, auch wenn diese lange vor dem eigentlichen Ferienantritt steht. Bei einer Flugbuchung spielen dann unzählige Schnittstellen zu Lieferanten, Betreibern und Kunden zusammen. 

Die Edelweiss Air hat – als eine der ersten Airlines überhaupt – den Schritt in die Cloud vollzogen. Wie hat sie das geschafft? Stefan Graf zeigt Ihnen anhand eines 6-Punkte-Plans auf, wie in die Cloud migriert wird sowie zwei Beispiele wie API Management und Service Bus in Azure eingesetzt werden können. 

  

Blockchain und «Single Point of Truth»
Peter Gassmann, CCO AdNovum Informatik AG

Wie funktionieren «Blockchain for Business»-Lösungen und die damit verbundene Digitalisierung firmenübergreifender Prozesse? Bei «Blockchain for Business»-Projekten sind mehrere Parteien beteiligt, welche gemeinsame Daten nutzen und verändern. Dank der Blockchain können die Partner jederzeit den vollständigen aktuellen Stand der Daten einsehen. Wir bezeichnen dies als «Single Point of Truth». 

Am Projekt «Car Dossier – Lebenszyklus eines Privatfahrzeuges» erklärt Peter Gassmann wie durch Blockchain die digitale Abbildung des Fahrzeugheftes entsteht.

  

Smart Airport City – Flughafen Zürich und «The Circle»
Konrad Zöschg, CIO Flughafen Zürich AG

Flughafen Zürich – auch in der digitalen Welt das führende Verkehrs- und Begegnungszentrum durch die Nutzung intelligenter, datengestützter Ansätze. Ein Erfahrungsaustausch von der Vision des intelligentesten Gebäudes der Welt zu konkreten integrierten Use Cases. 

Konrad Zöschg präsentiert am Beispiel des Visitor Management wie mit Unterstützung moderner Technologien Besuche geplant und gebucht sowie das Zugangsmanagement und die Community Plattform bewirtschaftet werden.

 

   

Die Agenda

15:30 – 16.00Check-in der Teilnehmer/innen
16:00 – 16:10

Begrüssung 
Josef Jörger, Business Development, IFA Weiterbildung AG
16:10 – 16:40

Edelweiss Air – Cloud Transition mit Azure
Stefan Graf, Leiter IT Edelweiss Air
16:50 – 17:20Blockchain und «Single Point of Truth»
Peter Gassmann, CCO AdNovum Informatik AG
17:30 – 18:00

Smart Airport City – Flughafen Zürich und «The Circle»
Konrad Zöschg, CIO Flughafen AG
18:00 – 20.00Networking Apéro und Cuba d'Or Zigarrendegustation

 

  

Die Referenten und ihre Unternehmen

Stefan Graf, Head of IT Edelweiss Air
Edelweiss Air ist eine Schweizer Fluggesellschaft mit Sitz in Kloten und Basis auf dem Flughafen Zürich. Edelweiss Air ist eine Schwestergesellschaft von Swiss International Air Lines und gehört zur Lufthansa Group.

Peter Gassmann, CCO AdNovum Informatik AG
AdNovum wurde 1988 gegründet und entwickelt und pflegt geschäftskritische Enterprise Applikationen und Portale für anspruchsvolle Kunden wie Banken, Versicherungen und Behörden. Heute arbeiten am Hauptsitz in Zürich und in den Büros in Bern, Lausanne, Budapest, Lissabon, Ho-Chi-Minh-Stadt und Singapur rund 600 Consultants, Software-Ingenieure, Application Manager und andere IT-Fachleute für Kunden in aller Welt.

Konrad Zöschg, CIO Flughafen Zürich AG
Der Flughafen Zürich ist der grösste Flughafen der Schweiz. Er wird durch die börsennotierte Flughafen Zürich AG betrieben. 2018 erhielt der Flughafen zum 16. Mal in Folge den World Travel Award in der Kategorie «führender Flughafen Europas».

 

Ihr Gastgeber

Josef Jörger, Business Development, IFA Weiterbildung AG
Bildung am Puls der Zukunft: IFA ist die führende Anbieterin höherer Berufsbildung in den Bereichen Wirtschaft und Informatik in der Deutschschweiz. Unsere Bildungsprogramme orientieren sich konsequent an den Bedürfnissen der dynamischen Management- und Berufspraxis. Durch die starke Verankerung im Berufsfeld und Einbezug führender Branchenexperten ist IFA als Kompetenz- und Innovationspartner für Studierende wie Unternehmen die erste Adresse.
Für Einzelpersonen und Firmen bietet IFA Seminare an, welche mit international anerkannten Zertifikaten abgeschlossen werden können.

 

   

Josef Jörger
Business Development, IFA Weiterbildung AG
  • Warum IFA? – herausragende Erfolgsquoten

    Ihr Erfolg an der Prüfung und Ihre Zufriedenheit über unsere Ausbildung sind unsere wichtigsten Anliegen. Dafür geben wir unser Bestes!

  • Warum IFA? – zusätzliche Abschlüsse

    Während des Studiums haben Sie die Möglichkeit, diverse international anerkannte Zertifikate abzuschliessen!

  • Warum IFA? – Qualifikationsverfahren

    Unser Qualifikationssystem ermöglicht Ihnen während des Studiums Theorie und Praxis miteinander zu verknüpfen!

  • Warum IFA? – Standorte

    Zentral gelegene und moderne Standorte, mit der Möglichkeit Probelektionen zu besuchen

  • Warum IFA? – Gute Noten für gute Schulen

    Unsere Werte „Qualität, Kompetenz und Erfolg“ sprechen für sich, jedes Jahr absolvieren mehr als 200 Studentinnen und Studenten die Höhere Fachschule mit Erfolg. Dieser Qualitätsstandard wird durch die Zertifizierung nach ISO 29990 sichergestellt!