043 211 51 51 info@ifa.ch
KONTAKT

Regelung für eidg. Fachausweise und Diplome

Neue Regelung betreffend Finanzierung der Vorkurse

Absolvierende von vorbereitenden Kursen für eidgenössische Berufsprüfungen erhalten zukünftig eine stärkere finanzielle Unterstützung. Vorgesehen ist eine Rückerstattung direkt vom SBFI in der Höhe von Maximum 50% der Kurskosten.

Die Finanzierung soll am 1. Januar 2018 in Kraft treten. Absolvierende von vorbereitenden Kursen mit Wohnsitz in der Schweiz, die nach dem 1. Januar 2018 eine eidgenössische Prüfung ablegen, können – unabhängig vom Prüfungserfolg – Bundesbeiträge für vorbereitende Kurse beantragen.

Den aktuellen Stand der Umsetzung finden Sie auf der Webseite des Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI.

 

 


Regelung Schulort Zürich

Bitte diese Seite sorgfältig durchlesen >Unterstützungsgelder

Für Vorbereitungskurse mit Start vor dem 31. Juli 2017 gelten folgende Regelungen:

 

bis und mit Winter-Semester 2016 / 2017

Finanzierung durch die Kantone

LehrgangSORFAWIFAINFSYSEOMDIICTM
Betrag1'129.-1'017.-1'083.-924.-875.-

Kantone, die Unterstützungsgelder leisten: AI, AR, BS/BL, FR, GL, LU, NW, OW, SG, SH, SO, SZ, TG, TI, ZG, FL, ZH
Kantone, die KEINE Unterstützungsgelder leisten: AG, BE, JU, NE, UR, VD, VS
Kanton GR leistet nur für den Lehrgang "SORFA" Unterstützungsgelder in der Höhe von CHF 1'129.-

 

NEUE REGELUNG

ab Sommer-Semester 2017

Finanzierung durch den Bund: subjektorientierte Subventionierung

LehrgangSORFAWIFAINFSYSEOMDIICTM
BetragDie Höhe der Beiträge werden noch bestimmt

 

 


Regelung Schulort St. Gallen

Bitte diese Seite sorgfältig durchlesen >Unterstützungsgelder

Für Vorbereitungskurse mit Start vor dem 31. Juli 2017 gelten folgende Regelungen:

bis und mit Winter-Semester 2016/2017

Finanzierung durch die Kantone

LehrgangWIFAINFSYSINFAPPSORFAICTM
Betrag1'140.-1'240.-1'050.-1'270.-930.-

Kantone, die Unterstützungsgelder leisten: AI, AR, BS/BL, FR, GL, NW, OW, SG, SH, SO, SZ, TG, TI, VS, ZG, FL
Kantone, die KEINE Unterstützungsgelder leisten: AG, BE, GE, JU, LU, NE, UR, VD, ZH

 

NEUE REGELUNG

ab Sommer-Semester 2017

Finanzierung durch den Bund: subjektorientierte Subventionierung

LehrgangWIFAINFSYSINFAPPSORFAICTM
BetragDie Höhere der Beträge werden noch definiert

 

 

 


Regelung Schulort Bern

Für Bern besteht keine Regelung.

Die Kantone entscheiden individuell über die Beiträge, wir empfehlen Ihnen den Antrag (Personalienblatt, Wohnsitzbestätigung) bei uns trotzdem einzureichen.

Bitte beachten Sie: Wir können Ihnen für den Schulort Bern keine Beiträge bzw. Zahlungen garantieren.

  • Warum IFA? - herausragende Erfolgsquoten

    Ihr Erfolg an der Prüfung und Ihre Zufriedenheit über unsere Ausbildung sind unsere wichtigsten Anliegen. Dafür geben wir unser Bestes!

  • Warum IFA? - zusätzliche Abschlüsse

    Während des Studiums haben Sie die Möglichkeit, diverse international anerkannte Zertifikate abzuschliessen!

  • Warum IFA? - Qualifikationsverfahren

    Unser Qualifikationssystem ermöglicht Ihnen während des Studiums Theorie und Praxis miteinander zu verknüpfen!

  • Warum IFA? - Standorte

    Zentral gelegene und moderne Standorte, mit der Möglichkeit Probelektionen zu besuchen

  • Warum IFA? - Gute Noten für gute Schulen

    Unsere Werte „Qualität, Kompetenz und Erfolg“ sprechen für sich, jedes Jahr absolvieren mehr als 200 Studenten die Höhere Fachschule mit Erfolg. Dieser Qualitätsstandard wird durch Zertifizierungen nach EFQM und EduQua sichergestellt!

Kontakt

IFA – Höhere Fachschule
043 211 51 51
info@ifa.ch

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme